Rezept: Avocado Toast mit spiralisierter lila Karotte und Radieschen


Eine ausgewogene Ernährung gehört für mich dazu und gerne probiere ich neue Rezepte aus. Bei der aktuellen Hitzwelle ist es mir besonders wichtig, schnelle Kost vorzubereiten, bei der die Küche möglichst kalt bleibt. Ein Rezept, dass ich an warmen Tagen gerne für ein Lunch oder Frühstück vorbereite, ist ein Avocado Toast. 



Den modernen Klassiker gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Variationen und man kann sie nach Lust und Laune belegen. Meinen derzeitigen Favoriten stelle ich euch im heutigen Blogbeitrag vor. Das Avocado Toast mit spiralisierter lila Karotte und Radieschen könnt ihr leicht und schnell nachmachen. Falls ihr keinen Spiralisierer habt, können die Karotten auch mit einem Sparschäler in feine Scheiben geschnitten werden. 

Avocado Toast mit spiralisierter Karotte und Radieschen 


Gesunde Avocado Toasts sind schon lange kein Geheimtipp mehr unter Foodies. Ich mag sie immer noch sehr gerne und probiere neue Versionen aus. Das Rezept für derzeitige Lieblings-Kreation zeige ich euch daher heute auf dem Foodblog.


Für zwei Portionen

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • eine Prise Cayennepfeffer
  • 1 große Karotte (Lila oder Orange), spiralisiert oder in feine Streifen geschnitten
  • 4 Radieschen, in feine Scheiben geschnitten
  • 1 TL Petersilie
  • 1 TL Apfelweinessig
  • 4 Scheiben Toast (ich habe Dinkel verwendet)
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Karotte und die Radieschen mit Salz, Pfeffer, Petersile und Essig vermengen. 10 Minuten ziehen lassen. 

2. In der Zwischenzeit Avocado halbieren und aus der Schale lösen. Zusammen mit Zitronensaft, Cayennepfeffer sowie Salz und Pfeffer fein pürieren mit der Gabel.

3. Die Toasts je nach Belieben antoasten und mit der Avocado-Creme bestreichen.

4. Nun das eingelegte Gemüse vorsichtig auf die Toasts legen 

5. Falls nötig nachsalzen und fertig!



Das ist meine Version des Klassikers. Was sind eure Lieblings-Variationen? Lasst es mich gerne wissen in den Kommentaren. 


No comments