Internationaler Frauentag 2020 - Individuelle Schönheit feiern mit Naturkosmetik


Internationaler Frauentag 2020 - Individuelle Schönheit feiern mit Naturkosmetik

Zum internationalen Frauentag gibt es ein kleines Special zu dem aktuellen Top-Thema in Beauty und zwar Naturkosmetik. Denn schließlich hat jede Frau ihre eigene Schönheit, die durch Naturkosmetik perfekt in Szene gesetzt wird. Die Nachfrage nach Bio-Kosmetik wächst zurzeit stetig und immer mehr Frauen verzichten bei der Wahl auf Kosmetika bewusst auf künstliche Zusatzstoffe. Doch was genau zeichnet gute Naturkosmetik aus? ich zeige Dir, worauf Du achten solltest.



Was ist Naturkosmetik und worin liegt der Unterschied zu herkömmlicher Kosmetik?

Produkte aus der Bio- und Naturkosmetik zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus überwiegend natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Diese werden zumeist aus Pflanzen und mineralischen Wirkstoffen gewonnen. Einen Unterschied gibt es zwischen Naturkosmetik und veganer Kosmetik. Denn für Bio-Kosmetik werden auch tierische Produkte, wie zum Beispiel Bienenwachs, für die Herstellung verwendet. Zudem bedeutet vegan nicht automatisch biologisch, denn viele vegane Kosmetika enthalten auch synthetisch erzeugte Inhaltstoffe. Herkömmliche Kosmetik verwendet wiederum fast alle Inhaltsstoffe, die zugelassen sind. Das breite Spektrum reicht von synthetischen Parfumstoffen und Parabenen bis hin zu Mikroplastik und Tensiden.

Naturkosmetik erkennst Du an zertifizierten Gütesiegeln. Diese sichern die Qualität der natürlichen Inhaltsstoffe und informieren Dich über das Herstellungs- und Verarbeitungsverfahren. Die international bekanntesten Gütesiegel für Bio-Kosmetik sind wie folgt:

• The Leaping Bunny
• BDIH
• NaTrue
• Vegane Blume (Vegan Society)

Welche Vorteile hat die Verwendung von Naturkosmetik für mich?

Hersteller von Naturkosmetika sind gesetzlich an die Standards der Naturkosmetik-Siegel gebunden. Die folgenden Regeln gelten, damit ein Produkt ein Siegel erhält:

• Es gelten strengere Verbote für Tierversuche als bei herkömmlicher Kosmetik, oder ist von vornherein tierversuchsfrei.

• Ein fest gelegter Teil der Inhaltsstoffe muss aus kontrolliert biologischem Anbau stammen. Du erkennst diese an einer speziellen Kennzeichnung, wie zum Beispiel einem Stern.

• Die Liste der verbotenen Zusatzstoffe ist um einiges länger und viele umweltschädliche Inhalte sind komplett verboten. Dazu gehören unter anderem mineralölbasiertes Mikroplastik sowie zahlreiche Konservierungsstoffe.

• Ebenfalls wichtig ist der Verzicht von Inhaltsstoffen auf Erdölbasis, Silikonen und PEGs.



Wie finde ich die besten natürlichen Inhaltstoffe?

Die regelmäßige Verwendung von Naturkosmetik bietet viele Vorteile. Das liegt daran, dass die Qualität der einzelnen Inhaltsstoffe sehr hoch ist. In der Naturkosmetik wird zudem komplett auf hormonell wirksame Inhaltsstoffe verzichtet. Natürliche Hautpflegeprodukte nutzen pflanzliche Fette und Öle, wie zum Beispiel Kokosöl, Olivenöl, Avocadoöl, Jojobaöl oder Sheabutter. Diese Öle und Fette sind echte Superfoods für deine Haut. Dies liegt vor allem an ihrem hohen Anteil an den Vitaminen A und E, die für eine junge und strahlend frische Haut sorgen. Zu Erhaltung der Haltbarkeit werden ebenfalls natürliche Stoffe verwendet. Zu den häufigsten Inhaltstoffen gehören ätherische Öle, Alkohol oder naturidentische Stoffe (Benzylalkohol und Sorbinsäure).

Bei Naturkosmetik findest Du ebenfalls spezielle Anti-Aging Wirkstoffe, die Hautschäden reparieren und zur Stärkung der Schutzbarriere beitragen. Zu den besten Wirkstoffen gehören zurzeit:

Retinol (Vitamin A) – Das Zellschutzvitamin zeichnen sich durch eine antioxidative Wirkung aus, die freie Radikale abwehrt. Insbesondere Retinol sorgt für eine Glättung des Hautbildes.

Probiotische Wirkstoffe – Sie unterstützen und binden Feuchtigkeit, sodass das Hautbild wieder praller und frischer erscheint.

Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff, der im zunehmenden Alter immer weniger von unserem Körper produziert wird. Dieser Inhaltstoff ist vor allem wichtig, um die Haut aufzupolstern. Zudem unterstützt sie kollagene Fasern und fängt freie Radikale ab.

No comments