Erholsam Schlafen mit diesen Tipps


Source: @accordingtomandy


Ein erholsamer und guter Schlaf ist für uns ebenso wichtig, wie auf ausreichend Ernährung und Trinken zu achten. Nur so kann unser Körper regenerieren und neue Kraft tanken. Darum habe ich in meinem heutige Post ein paar Tipps für einen erholsamen Schlaf zusammengefasst. Ausreichend zu schlafen ist enorm wichtig, um unseren Körper und unseren Geist gesund und leistungsfähig zu halten. 


Den persönlichem Schlaf-Rhytmus finden

Jeder von uns hat einen persönlichen und natürlichen Tagesrhythmus. So zählen manche Menschen zu den echten Frühaufstehern und sind morgens schon leistungsfähig. Andere wiederum werden in der zweiten Tageshälfte erst produktiv. Daher ist es wichtig, dass wir, soweit möglich, unserem eigenen Rhythmus folgen und den Tagesablauf danach ausrichten. 


                                        Eine Ruheoase schaffen

Erholsam zu schlafen ist nur möglich in einer Umgebung, in der wir uns wohlfühlen. Wenn wir aus unserem Schlafbereich eine Ruheoase schaffen, fällt es uns leichter, gut zu schlafen. Einflüsse von Außen, wie zum Beispiel Stress und Lärm, können die Schlafqualität ernsthaft stören. Im Schlafzimmer sollte auf jeden Fall ein Vorhang oder ein Rollo zum Schutz vor ungewollten Lichtquellen hängen. Eine angenehme Raumtemperatur zu schaffen ist ebenfalls wichtig, sodass es nachts weder zu kalt noch zu warm wird. 


Von Sorgen befreien

Eine entspannte Atmosphäre hilft dabei, erholsam zu schlafen. Unruhiger Schlaf und Albträume sind vorprogrammiert, wenn wir besorgt oder wütend zu Bett gehen. Ich empfehle dir, dich vor dem Schlafen gehen ausschließlich mit erfreulichen Dingen zu beschäftigen. Im Leben wird es immer Situationen geben, die unangenehm sind. Doch im Schlaf können wir leider wenig dagegen ausrichten. Für jedes Problem kannst du ausgeschlafen am nächsten Tag nach einer Lösung zu suchen. Negativer Stress und eine schlechte Schlafqualität sind dabei nur hinderlich und wirken sich schlecht auf die Gesundheit aus. 


Eine Abendroutine entwickeln

Abendroutinen helfen dabei, Stress abzubauen und besser einzuschlafen. Bei jeder individuellen Routine kommt es vor allem darauf an, das diese für mehr Ruhe sorgen. Noch schnell die Nachrichten checken und bei Instagram, TikTok, etc. checken, was alle Anderen so gemacht haben, ist kontraproduktiv für einen entspannten Abend. Meditation, Yoga oder Schreiben dagegen helfen dabei, zu entspannen und fördern einen erholsamen Schlaf. 


Tipps zur Entspannung am Abend

  • Das Handy weglegen oder auf "Do not disturb" schalten
  • Meditation, Yoga oder ein sanftes Stretching
  • Ein Bad nehmen
  • Schreiben einer To-Do-Liste für den kommenden Tag
  • Ein geregelter Schlafrhythmus

No comments