Mustermix - Tipps für ein gelungenes Outfit


Mut zum Mix: So klappt der Mustermix-Trend 

Wer in den kommenden Monaten stilistisch im Trend liegen will, darf zu Mustern greifen. In der aktuellen Saison fallen Muster vor allem durch ihre wilde Extravaganz auf und kreieren in ungewöhnlichen Kombinationen einen völlig neuen Look. Doch welche Muster gibt es und wie lassen sie sich stilvoll kombinieren? Gibt es absolute No-Gos? Im heutigen Blogbeitrag teile ich meine Tipps für ein gelungenes Styling


Meine favorisierten Muster im Überblick


Der Karo ist ein Dauerbrenner in der Modeszene und steht für eine zeitlose und klassische Optik. Daher passen Karomuster besonders gut zu eleganten Looks. Aufgrund seiner langen und traditionsreichen Geschichte steht das Karomuster für klassische Kleidung. Das Pünktchenmuster bzw. Polka Dots gehört ebenfalls du den zeitlosen Designs. Für einen stilsichere Kombination sieht man die Punkte in einer verspielten Kombination aus zwei Farben. 



Animal Prints, also tierische Prints wie Leo und Zebra, sind einer weiterer Favorit von vielen Modefans. Hier gilt weniger ist mehr, da der Look schnell unruhig wirkt, wenn zu viele Tiermuster miteinander kombiniert sind. Nicht zu vergessen ist natürlich auch das Streifenmuster. Die Kraft der Streifen geht in Folge von anderen Trends oftmals unter, da wir uns schon so an ihren Anblick gewöhnt haben. Ebenfalls nicht zu verachten sind die folgenden Muster:

  • Batik
  • Blumen
  • Dschungelprints
  • Geometrische Muster 
  • Eco Earth
  • Military
  • Paisley



So lassen sich Muster stilvoll kombinieren



Die verschiedenen Muster-Trends mit einander zu kombinieren und so einen coolen Mustermix zu kreieren, ist manchmal gar nicht so leicht. Ich empfehle nicht mehr als drei Muster für ein Outfit zu kombinieren. Ein Look mit mehr als drei Mustern läuft häufig Gefahr zusammengewürfelt auszusehen. Die Farben der einzelnen Kleidungsstücke spielen ebenfalls eine große Rolle bei der Auswahl. Als Grundregel gilt, dass je greller und auffälliger ein Muster ist, desto wichtiger sind harmonische Farben


Absolute No-Gos


Ein echtes No-Go ist die Wahl zu einem schrillen Accessoire. Die interessierten Blicke anderer sind einem bereits mit einem schicken Mustermix sicher. Der Verzicht auf ein ausgefallenes Accessoire ist hier wichtig, damit Ihr Look nicht zu unruhig wirkt.

 

Die Entscheidung für eine Stilrichtung ist ebenfalls ein Tipp von mir. Mit der Fokussierung auf ein Modethema gelingt jedem ein atemberaubender Look mit verschiedenen Mustern. 

No comments